DIY Möbel Selber bauen

1 2 3 4 5 >>

Möbel selber bauen: Tipps & Tricks

Das ist eine schöne Vorstellung: ein selbstgebautes Möbelstück, das nicht nur die Gäste begeistert, sondern auch ein Stück mit ganz besonderem Wert darstellt. Den Selbstbau-Ideen sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Für Anfänger sind vor allem sogenannte “Hacks” geeignet.  Dafür nimmt man sich zum Beispiel ein Ikea Regal, einen Beistelltisch oder ein Schubladenkästchen und „pimpt“ darauf los, was das Zeug hält.

Upcycling: Aus einem gekauften Möbelstück ein DIY

Ein Ikea Regal beispielsweise lässt sich umgestalten zum Raumteiler, indem man mit schönen Stoffen das Innenleben beklebt und die Rückwand als Garderobe mit Haken bestückt. Ein Schubladenkästchen lässt sich zum Blickfang auf jedem Schreibtisch verwandelt, wenn man mit Dekorpappe und einfacher Kreidefarbe den Korpus und die Schubladen verschönert. Auf die Weise lässt sich auch mit wenigen Handgriffen aus Schubladenkästchen ein ganzer Schminktisch bauen. Das Ganze ist dann in der Fachsprache der Trend „Upcycling“.

Möbel aus Paletten und Weinkisten selber machen

Möbel aus Paletten oder Weinkisten sind ebenfalls gut für Anfänger geeignet. Aus Paletten lässt sich recht einfach ein Sofa oder auch ein Bett erstellen. Matratzen und Kissen darauf und fertig. Für geübte DIY Profis können Paletten auch den Korpus für die Kücheninsel bilden. Zwei Paletten übereinander plus Rollen aus dem Baumarkt ergeben einen stylischen Couchtisch. Paletten lassen sich auch gut im Garten als Möbelstücke einsetzen, da sollte man nur spezielle Lacke verwenden, die den Möbeln Wetterfestigkeit geben.

Aus Weinkisten lassen sich preiswert Regale oder kleine Regalkästchen für die Wand bauen. Wer mag, belässt sich im natürlichen Look oder peppt sie mit Farben auf. Nachttische können ebenso einfach aus Weinkisten erstellt werden.