Ann Van Hoey: Étude Géométrique


Die Belgierin Ann van Hoey entwickelte unter dem programmatischen Titel "Étude Géométrique" eine Serie aus 5 unterschiedlichen Keramikschalen, die alle wirken wie nach einem Origami-Prinzip gefaltet. Damit konnte sie auf der Interieur in Belgien in diesem Jahr wieder einen Preis gewinnen, der sich zu den bisherigen, zahlreichen Auszeichnungen der Keramikerin gesellt.    www.annvanhoey-ceramics.be