Garderobe: 20 Hangers

Manche Ideen sind so schön simpel und trotzdem originell. Die "20 Hangers" - 20 Bügel - bieten Platz für ziemlich viele Kleidungsstücke und das auf kleinstem Raum. Die Idee stammt von der Designerin Alice Rosignoli, produziert und vertrieben wird die Garderobe heute von Ligne Roset. Man könnte natürlich auch einmal probieren etwas Ähnliches selbst zu fertigen.

[mehr]

Schöne Entdeckung: Feld aus Belgien

Die Garderobe Piano vom belgischen Designlabel Feld hat es in sich. Nämlich jede Menge Holzpaneele nebeneinander und übereinander. Die Paneele kann man beliebig herunterziehen und Taschen oder Jacken dranhängen. Läßt man alle oben hat man ein hübsches Wandbild aus Holz. Das Design stammt von Patrick Seha.

[mehr]

Kleiderbügel aus alten Stuhllehnen

Ein nettes DIY-Projekt für alle Freunde von sinnvoller (und kreativer) Zweitverwendung. Die Kleiderbügel von resign werden aus alten Stuhlehnen gefertigt, bunt lackiert und fertig. An einen einfachen Garderobenständer gehänkt, hat man schnell eine witzige Garderobe im Flur.

[mehr]

freikant: minimalistische Garderoben-Mode

Die Garderobe gino besticht durch ein besonders gradliniges, minimalistisches Design,. Die Form wirkt fast wie ein Scherenschnitt. Bügel und Gestell aus pulverbeschichtetem Stahl sind zu einer festen, unzertrennlichen Einheit verbunden. Gino stammt von freikant, ein Designlabel von Silberschmiedemeister Jörg Otto und Innenarchitekt Joachim Günther.

[mehr]

Keiji Ashizawa: Pipe knot furniture

Pipe knot furniture von Keiji Ashizawa wären die passende Ausstattung für das Apartment aus dem letzten Post (Link unten). Ein Set aus Holzstäben in unterschiedlichen Längen und unterschiedliche Verbindungsstücke ergibt eine Garderobe oder einen Tisch in unterschiedlichen Höhen. Leider gibt es dieses Set hierzulande noch nicht zu kaufen, was sich hoffentlich bald ändern wird.

 

[mehr]

Keiji Ashizawa: Asiatischer Minimalismus

Multitalent aus Japan: Keiji Ashizawa ist eigentlich Architekt, versucht sich aber mit zunehmend großem internationalen Erfolg auch als Designer. Sein Designstil zeigt die für japanisches Design typische Schlichtheit. Dieses Apartment in Tokyo wirkt fast improvisiert.

[mehr]

Minimal Design: Garderobe aus Holz

Sagte ich schon, dass ich ein Faible für Garderoben habe? Und für helle Holztöne sowieso. Bei dieser schön gearbeiteten Garderobe von den chinesischen Designern von Innov0 fügt sich jedes Holzteil ineinanander und läßt sich bei Bedarf wieder herausnehmen. Leider hier nicht käuflich zu erwerben. Aber die Idee ist gut und freut möglicherweise den ein oder anderen Schreiner...

[mehr]

Pudelskern: Garderobe Milky Star

Die Garderobe Milky Star von Pudelskern aus Österreich besteht aus beliebig vielen einzelnen Keramikfliesen, teilweise mit eingearbeitetem Haken.  Das Aussehen der Fliesen oder eines gesamten Fliesen-Puzzles erinnert witzigerweise an verschüttete Milch, die auseinanderspritzt. Ein großes Puzzle aus den Fliesen als "Milchlandschaft" würde sich aber auch als Wandbild gut machen.

[mehr]

1 2 next